ASUS Logo

PRIME B350M-A

Steckplatz: 1x Socket AM4
Prozessoren:
Ryzen 7
Ryzen 5
Ryzen 3
Ryzen 5 with VEGA
Ryzen 3 with VEGA
Athlon 7th. Gen
AMD A6 APU
AMD A8 APU
AMD A10 APU
AMD A12 APU
Chipsatz: AMD B350 I/O-Hub
Speicher: 4x DDR SD-RAM
DDR4 2666
Steckplätze:
  1. PCI Express x16 3.0 @x16
  2. PCI Express x1 2.0
  3. PCI Express x1 2.0
  4. -
  5. -
  6. -
Storage-Ports: 1x M.2 max. 22110 (PCIe 3.0 x4) by AMD Ryzen oder 1x M.2 max. 22110 (SATA) by AMD 7th Gen.
4x S-ATA600 by AMD B350
2x S-ATA600 by AMD Ryzen
USB-Ports: 2x USB3.1 by ASmedia
4x USB3.0 by AMD Ryzen / 7th Gen. APU
2x USB3.0 by B350 optional
4x USB2.0 by B350 (optional)
Grafikausgänge: HDMI 1.4
DVI-D
VGA
Sound: Realtek® ALC887
Netzwerk: Realtek® RTL8111H
1x 10 - 1000 MBit/s
Besonderheiten:

mehr Details
Bild 1 Bild 2 Bild 3
Bild1
Bild2
Bild3

Beschreibung:

Das ASUS PRIME B350M-A Mainboard basiert auf den AMD B350 IO-Hub und unterstützt dank der neuen AM4-Plattform sämtlichen Ryzen-Prozessoren.
Das Board unterstützt eine große Anzahl von USB Schnittstellen, zwei davon in der Version 3.1, sämtliche in 3.0 und 4 Stück optional in 2.0.
Aufgrund der Beschränkung des IO-Hubs und aufgrund baulicher Beschränkungen unterstützt dieses Mainboard kein Multi-GPU mit CrossFireX.
Desweiteren finden sich ein ein M.2-Slot auf dem Mainboard wieder, der sich die zur Verfügung stehenden PCI Express Lanes mit den S-ATA 600-Ports teilen muss.
Steckplatz Emblem Arbeitsspeicher Emblem USB-Generation Emblem SATA-Generation Emblem CROSSFIRE X Emblem