AMD A4 Accelerated Processor

Die dritte Generation APU alias Kaveri verwendet nicht die Piledriver x86-Cores sondern die Steamroller Rechenkerne. Wie die Vorgänger Piledriver und Vorvorgänger Bulldozer setzt auch die Kaveri APU auf ein Modulbaukonzept. Je ein Modul teilt sich eine FPU (Floating Point Unit) also Fließkommaeinheit und besitzt zwei Integer-Kerne. Die Integer-Recheneinheiten besitzen einen 16 kByte kleinen L1-Datencache und teilen sich einen 96 kByte großen L1-Instruction-Cache. Ebenso ein L2-Cache muss von beiden x86 Rechenkernen gemeinsam verwendet werden. Kaveri wird jedoch mit maximal zwei Modulen bestückt werden.
Die x86-Rechenkerne von Bulldozer sowie Piledriver mussten sich in der Modulbauweise die Decode-Einheit teilen. Bei Kaveri geht AMD einen Schritt zurück zum klassischen CPU-Design und gibt jedem x86 Rechenkern eine einzelne Decode-Einheit. Beide Decode-Einheiten des Modules füttern parallel auch den Floating Point Scheduler. Dieses bewirkt, dass Single-Threaded Anwendungen wesentlich performanter auf dem System auszuführen sind. AMDs Bulldozer sowie Piledriver sind eher für parallelisierte Anwendungen gedacht, die aber in heutiger Zeit immer noch zu wenig verbreitet sind. AMD verspricht mit dem überarbeiteten CPU-Design gegenüber Piledriver einen Leistungszuwachs von 10 bis 20 Prozent bei gleicher Taktfrequenz.

Die Kaveri APU setzt bei der Grafikeinheit erstmals auf die GCN Architektur der Hawaii Desktop-Grafikkartenserie aus dem High- Performance-Bereich. Damit werden alle modernsten Features unterstützt und soll neben einer deutlich höheren Compute-Leistung ebenfalls „Mantle“ sowie True-Audio unterstützen. Das wichtigste Feature wird jedoch hUMA sowie „Heterogeneous Queuing“, sein, dass die GPU der CPU gleichgestellt wird. Jede Kaveri APU profitiert von einer GCN-Grafikkarte und kann auch jetzt schon durch OpenCL 2.0 hUMA unterstützen.

Technische Daten

Codename: Kaveri A1
Socket: Socket FM2+
Multi-Core-CPU: Dual-Core (1M / 2C)
CPU-Core Steamroller
Protokoll: hUMA
FSB-Takt: 100 MHz
Standard-Takt: 3800 MHz
Turbo-Takt: -
L1-Cache Instr.: 1 x 96 kB
L1-Cache Daten: 2 x 16 kB
L2-Cache: 1 x 2048 kB
L3-Cache: -
Transistoren: 2410 Mio.
Core-Fläche: 245 mm²
Fertigung: 28 nm
Leistungsaufnahme: 65 Watt
Speicherbandbreite: 128 Bit Dual-Channel
Speichercontroller: DDR SD-RAM
DDR3-1600
Befehlssätze: MMX, SSE1 - 4.2...4A, AMD64, Cool'n'Quiet, NX-Bit, AMD-V, AVX, AES, F16C, BMI1, TurboCore 3.0
Grafikeinheit: Devastator (VLIW4)
Radeon HD 8470D
GPU-Basistakt: 800 MHz
GPU-Turbotakt: 0 MHz
Kaveri DIE-Shot
Kaveri DIE-Shot


AMD A4 APU
AMD A4 APU


AMD A4 Accelerated Processoren

APU-Modell: L2-Cache: x86-Takt/Turbo: iGPU: SPs/ROPs/TMUs: Technologie: TDP: Release: Info:
A4-7300 1 x 2048 kByte 3800 / 4000 MHz Radeon HD 8470D 192 / 8 / 12 28 nm 65 Watt 03.07.2014 Zoom-in Icon