AMD FirePro Accelerated Processor


Modellspezifikation & x86-Cores
Die AMD FirePro-APU mit Codenamen Trinity setzt auf die neuen Piledriver x86-Kernen, die das Update der Bulldozer-Archtektur ist. Die Piledriver-Architektur verwendet bei der FirePro-APU zwei Module mit je einem Dual-Core-Modul. Ein Modul besteht wiederum aus 2 Integer-Kernen, die sich jeweils eine shared FPU teilen müssen. Neben der FPU teilen sich die beiden x86-Kernen auch den Level 2 Cache. Wie bei den "Bulldozer-Prozessor" wird dieser auch hier 2 MByte groß sein. Der beim AMD FX-Prozessor verwendete L3-Cache fällt bei der Trinity APU weg.
Der wesentliche Unterschied zur Bulldozer-Architektur ist die höhere IPC Leistung, sozusagen die Leistung pro Megahertz. Zudem steigt die Sprungvorhersage, die die Instruktions-Pipeline wesentlich besser auslastet. Zuletzt werden die Befehle F16C (Floating Point 16-Bit Convert) sowie FMA3 (Fused Multiply-Add) unterstützt. FMA3 wird auch von Intels zukünftigen Produkten zum Einsatz kommen. Gegenüber der Llano APU steigt die x86-Leistung pro Takt um 26 - 29 Prozent.


Grafikkern
Bei dem Grafikkern handelt es sich um den FirePro Grafikkern. Es handelt sich hierbei um eine Grafikeinheit auf Basis der VLIW4-Architektur, die bei der Radeon HD 6900-Serie zum Einsatz kommt. Die Architektur der Northern Island-Grafikkartenserie (HD 6900) ist zudem wesentlich effizienter als noch bei der Evergreen-Grafikkartenserie. Daraus resultiert bei nahezu gleicher Leistungsaufnahme ein höherer Grafiktakt sowie dadurch bedingt eine höhere Grafikleistung. Der GPU-Basistakt liegt bei maximal 760 MHz. Nur bei dem A320 liegt der GPU-Takt bei 800 MHz.


Stromsparmechanismen
Die Trinity-APU unterstützt erstmals Clock-Gating. Hierbei können nicht benutzte x86-CPU-Teile einfach abgeschaltet werden. Ebenso kann wie bei der Llano-APU die thermische Belastung bzw. die TDP voll und ganz ausgelastet werden. Befindet sich die CPU nicht unter Vollast, können die restlichen Kapazitäten an die GPU weitergeleitet werden. Anders herum genauso. AMD führt damit den Turbo-Core 3.0 ein, der im Gegensatz zu seinem Vorgänger wesentlich aggressiver funktioniert.

Befehle
AMD hat entgültig mit den Piledriver-Kernen bei eine weitere APU die 3DNow!-Unterstüzung in Rente geschickt. Statt dessen schmückt AMD diese mit FMA3, AVX, AES, CLMUL, XOP,& CVT16. Anders als bei Llano wird auch nun der Unified Video-Decoder UVD 3.0 mit unterstützt. Beim Llano musste man mit der Version UVD 2.0 vorlieb nehmen.

Vorteile der APU
Die neue Piledriver-Architektur setzt sich voll und ganz vom Llano mit den "Stars"-Kernen ab. Die Piledriver-Architektur ist für Microsofts neues Betriebssysten Windows 8 optimiert und ist prozentual etwa 10 - 15 % auf diesem Betriebssystem schneller. Die neuen Befehle AES, AVX und FMA3 finden heute schon Einsatz und werden zukünftig immer häufiger von modernen Programmen verwendet.
Die Architektur der Grafikeinheit ist vorbildlich und effizient. Gerade dann, wenn eine höhere Leistung erforderlich ist, eine dezidierte Grafikkarte aufgrund von Energieeinsparung nicht in Frage kommt und ein Kompromiss gefunden werden muss zwischen Performance im Alltag und Effizienz, dann spricht viel für diese neue APU.

Technische Daten

Codename: Trinity A1
Socket: Socket FM2
Multi-Core-CPU: Quad-Core (2M / 4C)
CPU-Core Piledriver
Protokoll: UMI 2.0,
FSB-Takt: 100 MHz
Standard-Takt: 3400 - 3800 MHz
Turbo-Takt: -
L1-Cache Instr.: 2 x 64 kB
L1-Cache Daten: 4 x 16 kB
L2-Cache: 2 x 2048 kB
L3-Cache: -
Transistoren: 1303 Mio.
Core-Fläche: 246 mm²
Fertigung: 32 nm
Leistungsaufnahme: 65 - 100 Watt
Speicherbandbreite: 128 Bit Dual-Channel,
Speichercontroller: DDR SD-RAM
DDR3-1866
Befehlssätze: MMX, SSE1 - 4.2, AMD64, Cool'n'Quiet, NX-Bit, AMD-V, Turbo-Core 3.0, AVX, AES, CLMUL, XOP, FMA3, FMA4, F16C
Grafikeinheit: Devastator (VLIW4)
FirePro 300
FirePro 320
GPU-Basistakt: 760 - 800 MHz
GPU-Turbotakt: 760 - 800 MHz

Trinity APU DIE-Shot

Trinity APU DIE-Shot





AMD FirePro Accelerated Processoren

APU-Modell: L2-Cache: x86-Takt/Turbo: iGPU: SPs/ROPs/TMUs: Technologie: TDP: Release: Info:
FirePro A320 2 x 2048 kByte 3800 / 4200 MHz FirePro 320 384 / 8 / 24 32 nm 100 Watt 08.08.2012 Zoom-in Icon
FirePro A300 2 x 2048 kByte 3400 / 4000 MHz FirePro 300 384 / 8 / 24 32 nm 65 Watt 08.08.2012 Zoom-in Icon